Dialog-Workshop für Einzelpersonen und Paare die sich ihre Beziehungsmuster bewusst machen wollen und ihre Beziehung auch im Alltag selbstbestimmt und lebendig gestalten möchten.

In unserem Workshop möchten wir die Aufmerksamkeit auf ihre Bedürfnisse in der Beziehung lenken und dazu einladen, die eigene Empathiefähigkeit zu stärken.

„Erst in zwei Menschen, von denen jeder, wenn er den anderen meint, zugleich das Höchste meint, das eben diesem zubestimmt ist, und der Erfüllung der Bestimmung dient, ohne dem anderen etwas von der eigenen Realisierung auferlegen zu wollen, stellt sich die dynamische Herrlichkeit des Menschseins leibhaft dar.“ (Martin Buber, Ich und Du)

Wir möchten Sie begleiten, bewusst und empathisch mit Ihren Beziehungs- und Kommunikationsstrategien umzugehen und sie dabei unterstützen:

  • Eindrücke über die Herkunft und Motivation der eigenen Beziehungsmuster zu bekommen,
  • Die Verantwortung für die eigenen Wahrnehmungs- und Handlungsmuster bewusst zu übernehmen,
  • Verhaltensmuster, die Ihnen gut tun zu stärken und solche, die Ihnen nicht gut tun zu wandeln und Alternativen zu entwickeln,
  • Beziehungsstrategien mit wertschätzender Wirksamkeit zu erleben und in den Alltag mitzunehmen.

Unser Workshop basiert auf der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg und enthält aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zum Lernen, eine systemische Betrachtung auf Familie und methodische Elemente aus der Systemischen Arbeit und der Dialogprozess-Begleitung (Eltern stärken) nach Johannes Schopp und Jana Marek.

„Das Leben ist ein Geheimnis, das gelebt und kein Problem, das gelöst werden muss.“

(Gabriel Marcel)

Themenschwerpunkte des Workshops:

Der dialogische Prozess ist geprägt durch gegenseitigen Respekt, Zuhören und sich authentisch mitteilen zu können. Mit dem Workshop möchten wir den Rahmen für eine bewusste Persönlichkeitsentwicklung geben. Dabei geht es um die Erfahrung und den Prozess eine achtsame dialogische Präsenz einzunehmen und die Möglichkeit den Beziehungsalltag bewusst zu gestalten.

Paarbeziehung - die eigenen Beziehungserfahrungen

Mit dem Systemischen Blick auf die Paarbeziehung laden wir ein, die eigenen Beziehungsmuster und deren Wirksamkeiten bewusst wahrzunehmen. Dabei spielen die eigene Beziehungserfahrung eine bedeutende Rolle.

Die Idee der Liebe und der bewusste oder unbewusste Paarvertrag

Alle Paar-Beziehungen haben einen Paarvertrag - bewusst oder unbewusst. Die Beziehungspartner haben unterschiedliche oder gemeinsame Ideen von der Liebe und von der Wirksamkeit ihrer Beziehung. Im Workshop bieten wir an, bewusst und wertschätzen mit den eigenen Ideen und ihren Wirksamkeiten bzw. denen der Partnerin/des Partners umzugehen.

Kennenlernen der Gewaltfreien Kommunikation nach M. Rosenberg

Sie lernen die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall B. Rosenberg kennen. Die 4 Schritte der GFK unterstützen bei einer eigenen einfühlsamen Wahrnehmung und dem empathischen Zuhören und Begleiten ihrer Partnerin/ihres Partners. An kleinen Übungseinheiten kann dies praktisch erfahren werden.

TrainerIn:
Janet Jenichen, Dialogprozess-Begleiterin, Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, Krankenschwester im Kinder- und Jugendpsychiatrischen Bereich/
Peter Hausmann, Dialogprozess-Begleiter, Systemischer Berater, Trainer für Gewaltfreie Kommunikation.

 

Termin: siehe Jahresprogramm oder nach Vereinbarung

Dauer: 3x 6 Zeitstunden

Veranstaltungsort: fief-Familienzentrum, Tabaksmühlenweg 30E, 61440 Oberursel

Kosten (ohne Verpflegung): 240.- Euro für Einzelpersonen und 420.- Euro für Paare

 

„Stärke heißt, auch schwach sein zu dürfen.“

(Johannes Schopp, Eltern Stärken, 2013, Seite 48)

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30