Sehr geehrte/r Leserin, Leser

immer mehr Kinder sind aufgrund psychischer Probleme schon in der Grundschule in ihrer Entwicklung benachteiligt. Wir meinen: Das darf nicht sein, und das muss nicht sein! Mit unseren Projekten, z.B. im „fief Familienzentrum Ober¬ursel" möchten wir gezielt Grundschülern helfen, den Spaß am Lernen wieder zu finden, damit sie sich in ihrem eigenen wie auch im Interesse der Gemeinschaft positiv weiterentwickeln.

Häufigste Probleme sind Teilleistungsstörungen wie Lese-, Rechtschreib- und Rechenschwäche, so wie Verhaltensauffälligkeiten, für de¬ren Behebung/ Behandlung die Eltern selbst aufkommen müssen. Doch die finanziellen Mittel der Eltern reichen nicht aus, um Therapeuten in Vollzeit anzustellen. Hinzu kommt: Therapiearbeit mit Kindern ist von Natur aus auf geeignete Räume angewiesen und, dass Kinder unerwünscht waren und wir zum Umzug genötigt wurden, haben wir bereits erfahren müssen.

Deshalb suchen wir Menschen, die uns und die Kinder mit einem jährlichen Förderbetrag oder in Form einer Einzelspende unterstützen. Und hier kommen Sie ins Spiel, liebe/r Leserin/Leser, helfen Sie mit einer Fördermitgliedschaft.

Das Frankfurter Institut für Erziehungshilfe und Familienberatung e.V. (fief) ist ein gemeinnütziger Verein, der sich gemäß SGB VIII/KJHG in Jugendhilfeprojekten engagiert. Ihre Spende fließt somit direkt in die Hände derer, die Ihre Unterstützung benötigen. Keine riesige Organisation mit teuerer Verwaltung, keine aufwendigen Spendenveranstaltungen. Unsere Spender und Förderer erhalten zudem als Dankeschön eine kleine Namenstafel im fief Internetportal oder werbewirksam im Eingangsbereich des Familienzentrums.

Alles, was Sie jetzt tun müssen, ist das beiliegende Formular auszufüllen und uns zukommen zu lassen.

Im Namen aller Kinder und Jugendlichen und ihrer Familien, denen durch Ihre Großzügigkeit geholfen wird, möchte sich das Team vom fief schon jetzt bei Ihnen ganz herzlich bedanken.

Ihr

Ulf Montanus         Stephan Jung

Veranstaltungen